Babyparty

Ursprünglich kommt dies Tradition der Babyparty aus dem US-amerikanischen Raum. Dort unter dem Namen Babyshower bekannt. Der Grundgedanke der Babyparty ist, den neuen Erdenbürger vorab zu begrüßen und willkommen zu heißen. Im Grunde kannst du dir die Party wie ein kleines Fest vorstellen. Es werden Spiele gespielt, es gibt etwas zu Essen und zu Trinken, Gäste bringen Geschenke für das noch ungeborene Baby mit und gegebenenfalls verteilst du an deine Gäste eine kleine Erinnerung. Denkbar wäre hier eine Danksagungskarte oder ein Foto mit dir als schwangere Frau.

Wer organisiert und plant die Babyparty?

In der US-amerikanischen Tradition organisiert eine oder mehrere Freundinnen oder eine enge Verwandte der Schwangeren die Party. Damit soll die werdende Mutter bzw. die werdenden Eltern entlastet werden.

Der richtige Zeitpunkt, welche Schwangerschaftswoche oder nach der Geburt?

In der Tradition findet die Babyparty zwei Monate vor dem errechneten Entbindungstermin statt. Hier ist die Kugel der werdenden Mutter schön rund und die Schwangerschaft neigt sich dem Ende.

Die zwei Monate vor dem Entbindungstermin sind keine Pflicht. So kannst du ihr selber aussuchen welcher Zeitpunkt der richtige ist. An dieser Stelle sollten wir an alle Schwangeren denken, je näher der errechnete Entbindungstermin rückt, desto schwerer hat es die Dame. Wir finden die zwei Monate zuvor sind schon ein ganz guter Zeitpunkt.

Wir haben auch schon von Babyparty nach der Geburt gehört. Das ist nicht unüblich und unterliegt ebenso der Entscheidung werdender Eltern. Hier sprechen wir von einer Willkommensparty. Gerade wenn das noch ungeborene Kind, das zweite ist, verschieben Eltern gern die Babyparty auf zur Willkommensparty.

Die Planung und Organisation kann hier trotzdem eine oder mehrere Freundinnen sowie weibliche Verwandte übernehmen. Das schöne bei einer Babyparty nach der Geburt ist, das Einladungskarten direkt mit Babyfoto verschickt werden können.

Wer wird zur Babyparty eingeladen?

In der Regel nehmen nur Freundinnen und weibliche Verwandte der Eltern an der Babyparty teil. Das ist kein Muss und Männer können selbstverständlich ebenfalls eingeladen werden. Hier ist vor allem der Freundes-, Bekannten,- und Familienkreis der Eltern zu berücksichtigen. Planst du als Freundin die Party haben deine Freunde und Verwandte hier weniger etwas zu suchen. Es sei denn, es ist mit den künftigen Eltern abgesprochen.

Wer bezahlt die Party?

Solch eine Veranstaltung kann teuer werden. Vor allem dann, wenn viele Menschen zu der Babyparty eingeladen sind. Eltern freuen sich darüber, wenn sie so wenig Kosten wie möglich tragen müssen. Bedenke immer das werdende Eltern enorme Anschaffungskosten schon während der Schwangerschaft für ihr liebstes Kind haben. Vielleicht kannst du dir in Absprache mit allen eingeladenen die Kosten teilen.

Denkbar wäre auch, dass alle eingeladenen Gäste etwas zu Essen und zu trinken mitbringen können. Hier können wir die Checkliste von uns empfehlen. >Hier gehts zum Download der PDF-Checkliste<

Wie läuft eine Babyparty ab

Der Ablauf kann individuell bestimmt werden. Wir haben schon von Partys gehört an denen es ein Ablaufplan gab der ausgelegt wurde. Die Art und Weise wie du den Ablauf der Babyparty bestimmst bleibt dir überlassen. Hier eine kleine Reihenfolge zur Inspriration:

  • 1. Ist der Tag der Party da, kommen alle geladenen Gäste zur vereinbarten Zeit an den vereinbarten Ort.
  • 2. Nehme alle Gäste in Empfang und biete jedem Gast ein kleinen Apperetif an. (Kinder -> ohne Alkohol bitte 🙂 )
  • 3. Sind alle Gäste anwesend, kann an dieser Stelle eine Vorstellungsrunde gemacht werden um die Stimmung zu lockern. Oft kennen sich die Gäste untereinander gar nicht, es treffen zwei verschiedene Familien aufeinander. Die Familie der Mutter und die des Vaters. (An dieser Stelle kann schon das erste Spiel integriert und die Menge zum Lachen gebracht werden)
  • 4. Nachdem sich alle vorgestellt haben, was nach Anzahl der Gäste unterschiedlich lange dauern kann, könnten die ersten kleineren Gruppen-Spiele gestartet werden. Natürlich vor dem Essen. Wie wir alle wissen macht Essen träge und der Spaß am Spiel kann verloren gehen. >Welche Spiele spiele ich auf einer Babyparty?<
  • 5. Alle haben viel gelacht und vielleicht aktive Spiele gespielt. Hunger und Appetit macht sich breit. Es ist Zeit Speisen zu sich zu nehmen. Denkbar sind hier kleine Cakes oder Torten, auch warme Speisen sind denkbar oder gar ein ganzes Buffet. Je nach dem wie das Budget der Party ausfällt kann hier variiert werden. >Welchen Essen zur Babyparty?<
  • 6. Die künftigen Eltern sind neben dem ungeborenen Baby die Protagonisten, also Hauptdarsteller, der Babyparty. Die Organisatoren der Party haben sich im Idealfall auch für die Eltern das ein oder andere lustige Spiel ausgedacht. >Welche Spiele für die Eltern?<
  • 7. Die Masse hat gebrüllt, die Eltern Tränen gelacht. Viele Eltern wollen das Geschlecht des neuen Erdenbürgers so lange wie möglich „geheim“ halten. Eine Babyparty ist ein schöner Zeitpunkt das Geschlecht und Namen preis zu geben. Das wiederum kann in ein kleines Gruppenspiel integriert werden. Lass die Gäste erraten welches Geschlecht es wird und wie der Name sein könnte. >Lustige Ideen für die Bekanntgabe des Geschlechts und des Namens< Möchten die Eltern beides noch nicht verraten, kann dieser Punkt natürlich ausgelassen werden.
  • 8. Alle geladenen Gäste sind gut entertaint und haben Spaß. Lass die Gäste sich einfach eine zeitlang unterhalten, neue Menschen sind auf einander getroffen und wollen sich austauschen. Hier können zum Beispiel nebenbei Fotos geschossen oder kleinere Videos gedreht werden. Lasse jedenfalls etwas Ruhe einkehren.
  • 9. Gäste bringen zu einer Babyparty in der Regel Geschenke mit. Hier könnte die Übergabe der Geschenke an der Reihe sein. Verpackt in ein Spiel oder jedes Gast übergibt das Geschenk persönlich mit ein paar lieben Worten der Eltern. Eltern der zukünftigen Eltern halten hier gerne Reden. Freundinnen und Freunde können das natürlich auch tun. >Wie gestalte ich eine Rede an einer Babyparty?<
    10. So langsam neigt sich die Party dem Ende und vereinzelte Gäste wollen oder müssen gehen.
    11. Nachdem die meisten Gäste gegangen sind, steht der unangnehme Teil solch einer Party auf dem Plan. Das Aufräumen und sauber machen. Entlaste bitte die werdenen Eltern und helfe ihnen bzw. übernehme das mit einem kleinen Team von Gästen komplett. Die Eltern sind dir mit Sicherheit sehr dankbar.

So oder so ähnlich könnte der Ablauf einer Babyparty sein. Die Liste dient lediglich als Anreiz um die vielleicht auch auf eigene Ideen zu bringen. Bedenke die Gäste immer auf Trapp zu halten. Nichts ist schlimmer als eine langweilige undurchdachte Party. Schließlich soll diese Party allen in einer tollen Erinnerung bleiben.

Wo findet eine Babyparty statt?

Diese Frage ist eine nicht ganz so einfach zu beantwortende. Die Party könnte in einem „Partyraum“ oder einer anderen angemieteten Location gefeiert werden. Der Vorteil ist, dass du hier gestalterischen Freiraum hast. Der Nachteil, im Nachgang muss alles selber aufgeräumt und geputzt werden.

Partyraum oder freie Location

Entscheidest du dich die Babyparty in einem Partyraum oder einer freien angemieteten Location zu veranstalten solltest du ein paar Dinge beachten.

  • Kosten
  • Verpflegung (ggf. ein Catering)
  • Endreinigung
  • Haftbarkeit bei evtl. Schäden
  • Größe in Bezug auf die Anzahl der Gäste
  • Ausstattung – also genügend Tische, Stühle etc
  • Sind Sanitäranlagen vorhanden?
  • Gibt es ggf. die Möglichkeit in einer kleinen Küche Speisen vorzubereiten oder warm zu halten?

Restaurant oder Saal mit Bedienung

Ebenso musst du bei der Buchung einer Tafel in einem Restaurant oder in einem Saal mit Bedienung bestimmte Punkte in Betracht ziehen.

  • Kosten
  • Speise & Getränke Auswahl
  • Größe in Bezug auf die Anzahl der Gäste
  • Rechne damit, dass zum Beispiel in einem Restaurant auch andere Leute sitzen können, da eine Babyparty ein sehr intimes Ereignis ist, ist das nicht für Jedermanns Geschmack